Bundesnetzagentur

LTE

Grenzwerte

Grenzwertkurve LTE

Über die realen Immissionen durch LTE-Basisstationen und Endgeräte ist derzeit wenig bekannt. Bislang liegen mangels Verfügbarkeit entsprechender Netze noch keine messtechnischen Untersuchungen zu dieser Thematik vor. Auch eine rechnerische Abschätzung der entstehenden Immissionen erweist sich als schwierig, da über die real verwendeten Sendeleistungen keine zuverlässigen Informationen vorhanden sind. Anhand zwei verfügbarer Informationen aus den Vergaberichtlinien der Bundesnetzagentur für die Basisstationen der Digitalen Dividende kann abgeschätzt werden, dass die zu erwartenden abgestrahlten Leistungen wahrscheinlich mit denen jetziger GSM- und UMTS-Basisstationen vergleichbar sein werden. Vergleichbare Installationsbedingungen vorausgesetzt, lässt sich hieraus folgern, dass mit vergleichbaren Immissionen wie im Umfeld von GSM- und UMTS-Basisstationen gerechnet werden kann. Aufgrund der an GSM- und UMTS-Stationen gemessenen großen Spannbreite zwischen höchster und niedrigster Immission, des etwas niedrigeren Frequenzbereichs der Digitalen Dividende sowie des Mangels an verlässlichen Informationen über reale Sendeleistungen sind konkrete Aussagen zu Immissionswerten jedoch mit zahlreichen Unsicherheiten behaftet. Deswegen wird es notwendig sein, nach der Errichtung erster Netze entsprechende Immissionsmessungen vorzunehmen, um eine belastbare Datenbasis über die mit dieser Technologie verbundenen Immissionen zu gewinnen.

Wie auch bei GSM und UMTS wird die persönliche Exposition des LTE-Nutzers vom Endgerät dominiert werden. Aufgrund der im Standard vorgegebenen, maximalen Sendeleistung von 200 mW am Antennenausgang sind für ein Inverkehrbringen entsprechender Endgeräte SAR-Messungen zwingend notwendig. Es ist davon auszugehen, dass durch das Endgerät wesentlich höhere Grenzwertausschöpfungen verursacht werden als durch die Basisstationen. Es bleibt entsprechenden SAR-Messungen vorbehalten, die konkreten Immissionen zu ermitteln und mit denen anderer Technologien zu vergleichen.

 

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen zu LTE.

 

Stand: 25.08.2015

Zusatzinformationen

Technik - Übersicht

- Überblick

- Grenzwerte

- Technik

- Anwendung