Bundesnetzagentur

Bluetooth

Überblick

Bluetooth

Bluetooth ist ein Nahbereichs-Funksystem zur kabellosen Vernetzung von informationstechnischen Geräten über kurze Distanzen. Mit dieser Technik kann eine Vielzahl mobiler Endgeräte in kurzer Zeit ohne Kabel miteinander verbunden werden, zum Beispiel Mobiltelefon und Kopfhörer (Headset), PC, Notebook, Laptop, Drucker, Scanner, Funkmaus und Funktastatur. Übertragen werden sowohl Daten- als auch Sprach-Informationen.

Weitere Anwendungen sind die Verbindung von PC-Peripherie mit dem eigentlichen PC. Ein wesentliches Ziel von Bluetooth ist der Ersatz der bestehenden Kabelverbindungen, denn oft ist aufgrund inkompatibler Steckverbindernormen ein Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Geräten nicht möglich. Ein weiterer Vorteil ist die selbstständige Verbindungsaufnahme der Geräte untereinander.

Bluetooth arbeitet im lizenzfreien ISM-Band (Industrial, Scientific, Medical) im 2,4 GHz- Frequenzbereich mit einer Sendeleistung von 1 mW bis 100 mW je nach Klasse. Die zugehörigen Reichweiten liegen zwischen 5m und 100m. Zur Vermeidung von Interferenzen wechseln die miteinander kommunizierenden Bluetooth-Geräte pro Sekunde 1600 mal die Frequenz (Frequenzsprungverfahren). Die maximale Brutto-Datenrate beträgt 1 MBit pro Sekunde, wovon 0,7 MBit/s Nutzdaten sind. Die neuesten Spezifikationen erlauben Bitraten von bis zu 24 MBit/s. Die maximale Anzahl der Kommunikationspartner liegt bei 256, davon können bis zu 8 gleichzeitig aktiv sein.

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen zu Bluetooth.

 

Stand: 25.08.2015

Zusatzinformationen

Technik - Übersicht

- Überblick

- Grenzwerte

- Technik

- Anwendung