Bundesnetzagentur

Recht

Rechtsvorschriften

Das Standortverfahren trat bereits am 1. Juli 1992 in Kraft.

Seit diesem Zeitpunkt dürfen in ganz Deutschland beispielsweise Mobilfunkbasisstationen mit einer äquivalenten isotropen Strahlungsleistung von 10 Watt und mehr nur dann in Betrieb genommen werden, wenn an ihrem Installationsort der Schutz von Personen in elektromagnetischen Feldern gewährleistet ist.

Die Standortbescheinigung stellt dies sicher.

 

 

Stand: 05.03.2015

Zusatzinformationen

EMF-Datenbank

EMF-Monitoring, Online-Recherche von Messreihen und ortsfesten Funkanlagen:
EMF-DB

EMF-Datenbank

EMF - Datenportal für Landesbehörden und Kommunen und Gemeinden

EMF-Datenportal

Links

Links für weitere Informationen zum Thema EMVU

mehr dazu: Links …

Seite empfehlen


© 2015 Bundesnetzagentur - Referat 414