Bundesnetzagentur

AMS-Hinweise

Aufstellbedingungen

Mit dem AMS werden kontinuierlich Messungen im Frequenzbereich von 9 kHz bis 3 GHz durchgeführt, 24 Stunden am Tag. Die Ergebnisse werden dann ausgewertet und auf dieser Internetseite oder direkt in der EMF-Datenbank dargestellt.

In der Regel wird ein AMS für die Dauer von max. drei Monaten aufgestellt. Für die Aufstellung des Messsystems sind einige Rahmenbedingungen zu erfüllen:

Voraussetzung für eine Aufstellung eines AMS ist z.B., dass

  • eine Vereinbarung unterschrieben wird
  • ein Stromanschluss (230 V, 16 A) vorhanden ist
  • der Stromanschluss den einschlägigen VDE-Richtlinien entspricht
  • eine kontinuierliche Stromversorgung sichergestellt ist (unterbrechungsfreie Stromversorgung wird nicht gefordert)
  • sichergestellt ist, dass durch den Anschluss des Automatischen Messsystems keine Überlastung des Stromnetzes auftritt (Leistungsaufnahme ca. 200 W)
  • durch den Anschluss und Betrieb des AMS am gleichen Stromkreis keine sensiblen Verbraucher gefährdet werden
  • der Zugang zum Aufstellort für den Transport des Automatischen Messsystems geeignet ist (Außenmaße Messkoffer max. 60 x 70 x 80 cm; Teilgewicht max. 65 kg)
  • ein sicherer GSM-Empfang besteht.

In der Nähe des AMS sollten keine großen elektrischen Maschinen (z. B. Aufzugsmotoren, Klimaanlagen u.ä.) betrieben werden. Weiterhin sollten sich im näheren Umfeld des AMS keine größeren Metallflächen befinden.

Das Gewicht des montierten AMS beträgt ca. 100 kg. Als Stellfläche wird ca. 1 qm benötigt. Nach dem Zusammenbau hat das AMS eine Höhe von ca. 150 cm.

Für die entstehenden Stromkosten kann die Bundesnetzagentur leider nicht aufkommen. Das AMS hat eine Leistungsaufnahme von ca. 200 W.

Das AMS wird zerlegt auf Palette von einer Spedition kostenlos angeliefert. Auch der Abtransport per Spedition ist für Sie kostenlos. Die Aufstellung des AMS sollte nach Möglichkeit zu zweit erfolgen. Der Aufbau des AMS erfordert keine besonderen technischen Fähigkeiten oder Werkzeuge. Eine Aufbauanleitung wird zur Verfügung gestellt. Lagerraum für das Verpackungsmaterial und die Palette sollte vorhanden sein. Selbstverständlich steht bei eventuellen Problemen ein Ansprechpartner telefonisch zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Referat 414
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Canisiusstr. 21
55122 Mainz
Tel.: 06131-18-0
414.Postfach@Bundesnetzagentur.de

 

Stand: 05.03.2015

Zusatzinformationen

EMF-Datenbank

EMF-Monitoring, Online-Recherche von Messreihen und ortsfesten Funkanlagen
EMF-DB

EMF-Datenbank

EMF - Datenportal für Landesbehörden und Kommunen und Gemeinden

EMF-Datenportal

Links

Links für weitere Informationen zum Thema EMVU

mehr dazu: Links …

Seite empfehlen


© 2015 Bundesnetzagentur - Referat 414